Modul 4: Brandschutz

Der trockene Innenausbau mit Gipsplattensystemen ist in der Lage, den Brandschutz von Konstruktionen deutlich zu verbessern.

Lernziele:

  • Überblick über die wesentlichen Normen, Gesetze und Richtlinien, vor allem die neuen EU-Regelungen bezüglich Brennbarkeit, Brandwiderstand und der neuen Musterbauordnung
  • Kenntnisse über das Brandverhalten tragender Bauteile wie Beton, Stahl und Holz
  • Konstruktiv brandschutztechnisch korrekter Einbau von Steckdosen, Lichtschaltern und Beleuchtungsmitteln
  • Einbau von Abschottungen in Schachtwänden, Trockenbauwänden und Holzdecken inklusive konstruktiver Vorschläge und Sonderlösungen
  • Moderne Themen des Brandschutzes wie fire engineering oder rechnergestützte Brandsimulation

Inhalt:

  • Grundlagen Brennbarkeit/Brandschutz
  • Produktanforderungen
  • Systemanforderungen
  • Nachweisführung und Inhalte des Klassifizierungsberichts
  • Brandschutz mit Gips
  • OIB Richtlinien /Brandabschnitte/Fluchtwegslängen
  • Abweichungen OIB Richtlinie mit Brandschutzkonzepten
  • Außenwände
    • Prüfanforderungen
    • Mit/ohne Fassaden
    • Unterschiedliche Bauweisen
    • Fenster/Türen/Tore
  • Wände und Schachtwände
    • Prüfanforderungen
    • Einbauteile
    • Lüftungskanäle
    • Belastungen EI90-M
    • Türzargeneinbau
  • Decken/Dachgeschoß
    • Prüfanforderungen
    • Revisionsklappen
    • Einbauteile wie Beleuchtung udgl
    • Ertüchtigung durch abgehängte Decken
    • Durchführungen
    • Brandschutz einseitig/beidseitig
  • Prüfung eines Bauteils

Referenten:

Ing. Martin Schwingenschlögl und andere Experten der IBS

Dauer:

2 Tage

Termin:

21. und 22. Jänner 2020

Ort:

IBS Instititut für Brandschutz
Petzoldstraße 45
4017 Linz